Skip to main content

Kühlschrank ohne Gefrierfach – Geschichte des Klassikers

 

Der Kühlschrank ohne Gefrierfach gilt als absoluter Klassiker am Markt und entspricht einer Bauweise, die noch bis vor einigen Jahrzehnten üblich war. Modelle mit zusätzlicher Gefrierfunktion wurden schließlich erst viel später konzipiert und galten zunächst als absoluter Luxus. Aber auch heute greifen viele Verbraucher immer noch gerne auf reine Kühlvarianten zurück. Ein Kühlschrank ohne Gefrierfach bietet mehr Platz für frische Lebensmittel und eignet sich für jeden, der nicht zwangsläufig auf Tiefkühlkost angewiesen ist oder einen zusätzlichen Gefrierschrank besitzt.

Kühlschrank ohne Gefrierfach – Große Auswahl an Modellen

 

Die Geräte unterscheiden sich, wie bei den meisten Kühlschränken üblich, angesichts der Größe und des zur Verfügung stehenden Nutzinhalts. Auch Einbaukühlschränke oder Unterbauvarianten sind ohne zusätzliche Gefrierfunktion erhältlich. Zudem werden Ihnen praktische Modelle mit Glastür angeboten, die sich ideal zur Bevorratung von kühlen Getränken eignen.

Oft wird angenommen, ein Kühlschrank ohne Gefrierfach sei unpraktisch. Viele Verbraucher vermissen die Möglichkeit, Lebensmittel einfrieren zu können und halten die zusätzliche Anschaffung einer Tiefkühltruhe oder eines Eisschranks für weniger effizient. Daher wird auch gerne auf Kühl-Gefrierkombinationen zurückgegriffen, die die Vorteile beider Geräte kombinieren.

Aber auch mit einem Kühlschrank ohne Gefrierfach treffen Sie eine ausgezeichnete Wahl. Beispielsweise, wenn Sie sich einen kompakten Unterbaukühlschrank für Ihre Einbauküche wünschen oder einen Mini-Kühlschrank für Getränke in Ihrer Stube aufstellen wollen. Die Kühlschränke warten dabei mit diversen Vorteilen auf:

  • Vielseitiges Angebot am Markt, das Ihnen Kühlschränke in unterschiedlichen Höhen und mit diversen Nutzinhalten anbietet. Darunter spezielle Modelle, die Sie in ihre Einbauküche integrieren können oder Geräte mit dekorativer Glasfront
  • Hoher Bedienkomfort, natürlich auch bei Modellen ohne Gefrierteil. Ein automatisches Abtausystem gehört daher zum Standard sowie eine stufenlose Temperaturregelung und eine übersichtliche Innenbeleuchtung
  • Effizientes Kühlen: Wählen Sie zwischen Modellen die über moderate Energieeffizienzklassen von A bis A+++ verfügen

Kühlschrank ohne Gefrierfach für Ihre Küche?

 

Ob Sie mit einem Kühlschrank ohne Gefrierfach die optimale Wahl treffen, hängt natürlich von Ihrem Nutzverhalten ab. Sind Sie nicht zwangsläufig auf einen zusätzlichen Gefrierbereich angewiesen? Vielleicht besitzen Sie bereits einen Gefrierschrank oder eine Tiefkühltruhe oder brauchen einfach mehr Platz für Ihre frischen Lebensmittel? Es gibt unterschiedliche Gründe, die für oder gegen die Anschaffung eines Modells ohne Gefrierfach sprechen. Hier gilt es, genau abzuwägen, was Sie von dem Gerät erwarten.

Auch wir vom Kühlschrank-Ratgeber wissen natürlich, dass eine solche Entscheidung nicht leicht ist. Daher möchten wir Ihnen mit diesen Anregungen ein wenig auf die Sprünge helfen:

  • Besitzen Sie vielleicht bereits eine praktische Kühl-Gefrierkombination und vermissen zusätzlichen Stauraum für frische Lebensmittel oder Getränke? Dann würde sich die zusätzliche Anschaffung eines Kühlschranks ohne Gefrierfach durchaus rentieren.
  • Wünschen Sie sich einen dekorativen Kühlschrank mit Glasfront, der in erster Linie zum Kühlen von Getränken dienen soll? Auch diese Modelle sind ohne zusätzliche Gefrierfunktion erhältlich und könnten Ihre Ansprüche erfüllen
  • Ein Mini-Kühlschrank ist ideal für eine kleine Single-Küche geeignet. Das kompakte Design lässt sich wunderbar selbst in kleinen Küchenräumen aufstellen und das Gerät dient ebenfalls lediglich zum Kühlen.
  • Benötigen Sie einfach mehr Platz für Ihre frischen Vorräte? Viele Standard-Kühlschränke in Einbauküchen sind nicht sonderlich groß, das sorgt besonders in einem Mehrfamilienhaushalt für akuten Platzmangel. Die Anschaffung eines zusätzlichen Modells zum Kühlen könnte sich also rentieren.
  • Sie möchten den Kühlschrank ohne Gefrierfach als Zweitgerät verwenden und fürchten hohe Stromkosten? Kein Problem, wenn Sie sich für ein effizientes Model entscheiden, das über eine möglichst hohe Energieklasse verfügt.

Kühlschrank ohne Gefrierfach – Klassisches Modell mit ausgezeichneter Kühlleistung

 

Die Zeiten eines begrenzten Platzangebots für frische Lebensmittel sind mit einem Modell, das lediglich zum Kühlen dient, endlich vorbei. Durch das nicht vorhandene Gefrierfach wird wichtiger Platz eingespart, den viele Haushalte dringend für Obst, Gemüse oder Getränke benötigen. Wer nicht ganz ohne Gefriermöglichkeit auskommt, kann alternativ immer noch die Anschaffung eines Gefrierschranks in Erwägung ziehen. Kühlschränke ohne Gefrierfach sind außerdem optimal als reiner Getränkekühlschrank geeignet und werden so oft gerne als Zweitgeräte im Haushalt eingesetzt. Durch zusätzliche Details wie No-Frost-Technologie oder einen möglichst effizienten Betrieb, stellen die Hersteller der Geräte zudem einen möglichst moderaten Stromverbrauch sicher.

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *