Skip to main content

Kühlschrank putzen

Wie oft sollten Sie den Kühlschrank putzen? Welche Mittel sollten Sie zur Reinigung des Kühlschranks verwenden und was sollten Sie noch beachten, wenn Sie den Kühlschrank putzen?

Die Antworten auf diese Fragen und weitere Tipps rund um das Thema Kühlschrank putzen finden Sie in unserem Kühlschrank-Ratgeber.

 

 

 

Den Kühlschrank richtig reinigen

Wie Sie den Kühlschrank richtig reinigen

Sie sollten mindestens einmal pro Monat den Kühlschrank richtig reinigen. Denn sonst können sich Bakterien und Schimmel bilden. Auch die Haltbarkeit von Lebensmitteln wird durch die regelmäßige Reinigung des Kühlschranks gewährleistet. Um den Kühlschrank richtig reinigen zu können, müssen Sie diesen komplett leer räumen.

Auch die Ablageflächen, Gitter und Behälter müssen herausgenommen werden. Diese Teile können Sie auch in der Spülmaschine reinigen. Den Innenraum des Kühlschranks reinigen Sie mit einem sauberen Putztuch und einem Essigreiniger aus. Sie können alternativ auch einen Zitronenreiniger verwenden. Anschließend verwenden Sie ein trockenes Tuch und wischen damit den Innenraum trocken.

 

Der Kühlschrank Geruch – jetzt wird es Zeit

Die im Kühlschrank eingelagerten Lebensmittel können auf Dauer für unangenehmen Kühlschrank Geruch sorgen. Um diese Gerüche zu binden und zu neutralisieren, damit der Innenraum des Kühlschranks immer angenehm riecht, ist die regelmäßige Reinigung des Kühlschranks ein Muss. Auch Hausmittel können helfen, dauerhaft Gerüche aus dem Kühlschrank zu entfernen.

 

Hausmittel Eigenschaften und Wirkung
Kaffee bindet unangenehme Gerüche und frisch gemahlener Kaffee offen im Kühlschrank gestellt sorgt zudem für einen angenehmen Geruch
Zitronenschale vertreibt schlechte Gerüche und sorgt für drei bis fünf Tage für frischen Duft im Kühlschrank. Danach wird die Schale mit Zitronensaft oder Zitronenschale gewechselt.
Essig antibakterielle Wirkung und beugt der Bildung von Schimmel vor
Natron bindet und neutralisiert Gerüche

 

 

Womit den Kühlschrank putzen?

Welche Mittel Sie verwenden können, um den Kühlschrank putzen zu können

Es gibt viele Tipps und Informationen, wie Sie den Kühlschrank richtig putzen. Warum Spülmittel nicht geeignet ist, welche Mittel für das Putzen des Kühlschranks Sie verwenden sollten, wie Sie den Kühlschrank richtig putzen und wie oft Sie den Kühlschrank putzen sollten, lesen Sie hier im Kühlschrank-Ratgeber.

 

Essig ist ein bewährtes Hausmittel, dass nicht nur dafür sorgt, dass Schimmelbildung vorgebeugt wird, sondern es sorgt auch für eine Neutralisierung der Gerüche im Kühlschrank. Ablage und Behälter können gespült werden. Das sollten Sie der Spülmaschine überlassen, denn die sorgt für eine ausreichend hohe Wassertemperatur.

 

Haben Sie keine Spülmaschine, spülen Sie das herausnehmbare Interieur des Kühlschranks so heiß wie möglich und geben Sie einen Schuss Essigessenz ins Spülwasser. Für die Reinigung des Kühlschranks werden 1/3 Essig und 2/3 Wasser gemischt. Sie sollten den Kühlschrank mindestens einmal im Monat komplett entleeren und wie von uns beschrieben reinigen.

 

 

Mit Essig den Kühlschrank putzen!

Warum Sie mit Essig den Kühlschrank putzen sollten

Obwohl Sie keine offenen Lebensmittel im Kühlschrank eingelagert haben, muffelt der Innenraum des Kühlgerätes? Dann können Sie puren Essigreiniger und ein Schwammtuch zur Reinigung verwenden und anschließend sollten Sie alles mit einem weiteren Tuch nachwischen, dass der Innenraum des Kühlschranks trocken ist. Anschließend lassen Sie den Kühlschrank noch ein bis zwei Tage offen stehen und zudem ein Schälchen mit Backpulver in den Kühlschrank stellen. Das bindet und neutralisiert Gerüche.

Alternativ können Sie auch Kaffee oder Natron verwenden. Dabei sollten Sie aber darauf achten, dass der Kühlschrank vom Stromanschluss getrennt ist. Sie können für die Reinigung des Innenraums auch zuerst Spülmittel oder Neutralseife verwenden und anschließend mit Essigreiniger den Innenraum auswischen. Der Essig wirkt der Neubildung von Gerüchen entgegen und hat zudem eine antibakterielle Wirkung, so dass Sie durch die Verwendung von Essig zum Putzen des Kühlschranks der Bildung von Schimmel vorbeugen.

 

 

Den Kühlschrank richtig desinfizieren

Wie Sie den Kühlschrank richtig desinfizieren können

Sie können nach der Reinigung den Kühlschrank richtig desinfizieren. Dazu benötigen Sie neben Wasser und Spülmittel einen sauberen Lappen, Tücher zum Trockenwischen und ein Desinfektionsmittel. Im Folgenden lesen Sie, wie Sie nun den Kühlschrank richtig desinfizieren können, um der Bildung von Schimmel entgegenzuwirken und wenn Sie bereits Schimmelbildung im Kühlschrank festgestellt und den Schimmel entfernt haben.

 

Reinigungsmittel, die Sie zum Desinfizieren des Kühlschranks verwenden können, erkennen Sie an dem Hinweis „desinfizierend“ auf der Verpackung des Reinigungsmittels. Zur Auswahl stehen sogenannte Hygienesprays, reiner Allkohol, Klorix oder Hausmittel wie Essig und Zitronensaft.

 

Wenn Sie sich für die Verwendung eines Hygienesprays entscheiden, um den Kühlschrank zu desinfizieren, dann können Sie nichts falsch machen. Sie sprühen den gesamten Innenraum im Kühlschrank ein und lassen das Spray einwirken. Die Einwirkzeit finden Sie auf der Sprayverpackung. Ist keine konkrete Einwirkzeit für das Hygienespray angegeben, so lassen Sie es rund eine Stunde einwirken, bevor Sie den Kühlschrank mit einem feuchten Tuch auswischen und anschließend mit einem weiteren Tuch trocken wischen. Das Hygienespray sorgt für eine Beseitigung aller Keime, Bakterien und Viren, die sich im Kühlschrank durch die Lagerung von Lebensmitteln unvermeidbar bilden.

 

Ein weiteres Mittel, um den Kühlschrank richtig desinfizieren zu können, ist Klorix von Dan, dass Sie im Handel kaufen können. Sie müssen das Klorix mit Wasser verdünnen und bei der Verwendung Handschuhe tragen. Die Mixtur aus Chlor beseitigt Keime und Pilze, die sich im Kühlschrank gebildet haben, und verhindert zudem die Neubildung von Keimen und Schimmelpilzen.

 

Die Desinfektion des Kühlschranks können Sie auch mit reinem Alkohol, den Sie in Ihrer Apotheke vor Ort kaufen können, durchführen. Doch im Vergleich mit Hygienesprays und Klorix ist reiner Alkohol teurer und hat die selbe desinfizierende Wirkung wie de günstigeren Alternativen.

 

Bei vielen beliebt, aber für eine gründliche Desinfektion des Kühlschranks eher ungeeignet, sind Essig und Zitronensaft. Gerade dann, wenn es bereits zu einer Bildung von Schimmel im Kühlschrank gekommen ist und der Kühlschrank richtig desinfiziert werden muss, dann kann es sein, dass Sie durch ein Zuviel an Wasser bei einer Essigmischung die eigentlich desinfizierende Wirkung dieses Hausmittels verringern. Sollten Sie sich für die Verwendung von Essig mit einem Säuregehalt von 25 Prozent entscheiden, prüfen Sie vorher im Innenraum des Kühlschranks, ob das Material den Säuregehalt verträgt.

 

Bei allen Maßnahmen rund um die Desinfektion des Kühlschranks achten Sie darauf, dass der Kühlschrank komplett entleert ist und dass das Kühlgerät vom Stromanschluss getrennt ist. Denn die Reinigung und Desinfektion des Kühlschranks benötigt Zeit und wenn Sie den Kühlschrank eingeschaltet lassen, dann steigt der Stromverbrauch durch die lange geöffnete Tür.

 

Kühlschrank putzen – Fazit vom Kühlschrank-Ratgeber

Putzen Sie einmal im Monat Ihren Kühlschrank mit Essig- oder Zitronenreiniger und führen Sie bei Bedarf eine Maßnahme mit Hygienespray zur Desinfektion des Innenraums durch. Achten Sie bei allen Reinigungsmaßnahmen darauf, dass der Kühlschrank entleert ist. Wenn Sie unsere Hinweise und Tipps beachten, dann wird der Kühlschrank ganz lange auch im Innenraum wie neu bleiben und Sie brauchen keine Angst haben, dass sich Schimmelpilze und Bakterien bilden und vermehren können.

 

 

 

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *